Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Iiro Rantala|How Long Is Now?

How Long Is Now?

Iiro Rantala with Lars Danielsson & Peter Erskine

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Beim Klavier-Festival Ruhr wurden die drei letztes Jahr als Rantala-Danielsson-Erskine „Super Trio“ angekündigt. Zwei Tage später ging’s ins Studio, um dieses Album aufzunehmen. Ein einziges Mal hatten sie zuvor zusammengespielt, in Helsinki, das war lange her. Das Konzert in Gelsenkirchen glich denn auch eher einer öffentlichen Probe, geriet dafür aber ganz passabel. Immerhin hatten sich hier drei versierte Vollprofis und Koryphäen ihres Instruments gefunden. Seit Auflösung des erfolgreichen Trios Töykeät (2006) ließ Iiro Rantala sich in diversen Kleinformaten hören, nur nicht in einem Jazz-Pianotrio. „Ich dachte schon, ich würde nie wieder darauf zurückkommen,“ sagt er, „bis sich die Gelegenheit bot, mit diesen Jungs zu spielen.“ Mit dem Kontrabassästheten Lars Danielsson und dem Alleskönner Peter Erskine, der – ungewöhnlich für einen Drummer – selbst mal ein Klaviertrio Evans-Jarrett ̓scher Stilistik leitete, hat Rantala in der Tat zwei ideale, gerade auch in der Trioarbeit erprobte Partner. Ein gefälliges Jazzalbum ist das Ergebnis, mit eingängigen Melodien, klaren Strukturen und einladenden Grooves. Das Material stammt zumeist von den Beteiligten, bei den wenigen Fremdkompositionen spannt Rantala den Bogen von Bach („Kyrie“ aus der Messe in h-moll) bis Hendrix („Little Wing“). Auf „demokratische“ Rollenverteilung ist das Trio nicht unbedingt aus, Bass und Drums konzentrieren sich auf zurückhaltend-geschmackvolle Begleitung, wobei Danielsson hier und da mit einem wohltönenden Solo, Erskine mit feiner klanglich-rhythmischer Farbgebung ihre spielerische Klasse aufscheinen lassen. Rantalas melodischer Einfallsreichtum scheint schier unerschöpflich, seine Fingerfertigkeit ist beachtlich, aber wenn er selbst mal gestand, „Ich habe keinen eigenen Stil“ (FF 06/13), bleibt dem kaum etwas hinzuzufügen.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

How Long Is Now?

Iiro Rantala

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Voyage
Peter Erskine
00:04:21

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer - Kenny Barron, Composer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

2
How Long Is Now
Peter Erskine
00:04:02

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

3
Snapchat
Peter Erskine
00:04:13

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

4
Taksim by Night
Peter Erskine
00:04:54

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Composer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

5
Little Wing
Peter Erskine
00:04:56

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer - Jimi Hendrix, Composer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

6
Trust
Peter Erskine
00:04:49

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

7
Assisi
Peter Erskine
00:05:38

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

8
Kyrie
Peter Erskine
00:04:22

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer - Johann Sebastian Bach, Composer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

9
Each Breath
Iiro Rantala
00:03:26

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Composer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

10
A Nut
Peter Erskine
00:04:00

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

11
Bruno
Peter Erskine
00:06:13

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

12
Topi
Peter Erskine
00:04:04

Iiro Rantala, Composer, Performer - Lars Danielsson, Performer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

13
Choral
Peter Erskine
00:02:41

Iiro Rantala, Performer - Lars Danielsson, Composer - Peter Erskine, Performer

2016 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2016 ACT Music + Vision GmbH+Co. KG

Albumbeschreibung

Beim Klavier-Festival Ruhr wurden die drei letztes Jahr als Rantala-Danielsson-Erskine „Super Trio“ angekündigt. Zwei Tage später ging’s ins Studio, um dieses Album aufzunehmen. Ein einziges Mal hatten sie zuvor zusammengespielt, in Helsinki, das war lange her. Das Konzert in Gelsenkirchen glich denn auch eher einer öffentlichen Probe, geriet dafür aber ganz passabel. Immerhin hatten sich hier drei versierte Vollprofis und Koryphäen ihres Instruments gefunden. Seit Auflösung des erfolgreichen Trios Töykeät (2006) ließ Iiro Rantala sich in diversen Kleinformaten hören, nur nicht in einem Jazz-Pianotrio. „Ich dachte schon, ich würde nie wieder darauf zurückkommen,“ sagt er, „bis sich die Gelegenheit bot, mit diesen Jungs zu spielen.“ Mit dem Kontrabassästheten Lars Danielsson und dem Alleskönner Peter Erskine, der – ungewöhnlich für einen Drummer – selbst mal ein Klaviertrio Evans-Jarrett ̓scher Stilistik leitete, hat Rantala in der Tat zwei ideale, gerade auch in der Trioarbeit erprobte Partner. Ein gefälliges Jazzalbum ist das Ergebnis, mit eingängigen Melodien, klaren Strukturen und einladenden Grooves. Das Material stammt zumeist von den Beteiligten, bei den wenigen Fremdkompositionen spannt Rantala den Bogen von Bach („Kyrie“ aus der Messe in h-moll) bis Hendrix („Little Wing“). Auf „demokratische“ Rollenverteilung ist das Trio nicht unbedingt aus, Bass und Drums konzentrieren sich auf zurückhaltend-geschmackvolle Begleitung, wobei Danielsson hier und da mit einem wohltönenden Solo, Erskine mit feiner klanglich-rhythmischer Farbgebung ihre spielerische Klasse aufscheinen lassen. Rantalas melodischer Einfallsreichtum scheint schier unerschöpflich, seine Fingerfertigkeit ist beachtlich, aber wenn er selbst mal gestand, „Ich habe keinen eigenen Stil“ (FF 06/13), bleibt dem kaum etwas hinzuzufügen.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana
Mehr auf Qobuz
Von Iiro Rantala

Playing Gershwin

Iiro Rantala

Playing Gershwin Iiro Rantala

My Finnish Calendar

Iiro Rantala

My Finnish Calendar Iiro Rantala

Jazz at Berlin Philharmonic IX: Pannonica (Live)

Iiro Rantala

Good Stuff

Iiro Rantala

Good Stuff Iiro Rantala

My Finnish Calendar

Iiro Rantala

My Finnish Calendar Iiro Rantala

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Live at the Village Vanguard

Christian McBride

Live at the Village Vanguard Christian McBride

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

Love For Sale

Tony Bennett & Lady Gaga

Love For Sale Tony Bennett & Lady Gaga

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

Herbie Hancock, die Jagd nach Funk

Der Pianist Herbie Hancock und sein ehemaliger Arbeitgeber Miles Davis sind die Gründungsväter des Fusion Jazz. Mit seinem Album „Head Hunters“ schafft er 1973 die Bibel der gelungensten Union zwischen Jazzimprovisation und psychedelischem Transfunk. Afro-Mix und Bühnenerfolg für alle!

Keith Jarrett und sein amerikanisches Quartett

In den ersten sieben Jahren seiner komplexen Karriere experimentierte Keith Jarrett mehr denn je an der Spitze seines amerikanischen Quartetts. Zusammen mit Charlie Haden, Paul Motian und Dewey Redman leitete der Pianist zwischen 1971 und 1976 ein etwas ausgefallenes Labor, in dem Jazz, reiner Free-Jazz, Weltmusik und Avantgarde aufeinander prallten. Ein spontaner Exkurs, der es wert ist, erneut in Augenschein genommen zu werden.

Aktuelles...