Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Berliner Philharmoniker - Gustav Mahler : Symphony No. 6

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Gustav Mahler : Symphony No. 6

Berliner Philharmoniker - Claudio Abbado

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Gustav Mahler : Symphony No. 6

Berliner Philharmoniker

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Symphony No. 6 in A Minor (Gustav Mahler)

1
1. Allegro energico, ma non troppo. Heftig aber Markig (Live From Philharmonie, Berlin / 2004)
00:22:48

Gustav Mahler, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Claudio Abbado, Conductor, MainArtist - Christopher Alder, Producer - Florian B. Schmidt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Klaus-Peter Gross, Editor, Balance Engineer, StudioPersonnel - Titus Maderlechner, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2005 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. (3.) Andante moderato (Live From Philharmonie, Berlin / 2004)
00:13:57

Gustav Mahler, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Claudio Abbado, Conductor, MainArtist - Christopher Alder, Producer - Florian B. Schmidt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Klaus-Peter Gross, Editor, Balance Engineer, StudioPersonnel - Titus Maderlechner, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2005 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. (2.) Scherzo (Wuchtig) (Live From Philharmonie, Berlin / 2004)
00:12:43

Gustav Mahler, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Claudio Abbado, Conductor, MainArtist - Christopher Alder, Producer - Florian B. Schmidt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Klaus-Peter Gross, Editor, Balance Engineer, StudioPersonnel - Titus Maderlechner, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2005 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
4. Finale (Allegro moderato) (Live From Philharmonie, Berlin / 2004)
00:29:44

Gustav Mahler, Composer - Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Claudio Abbado, Conductor, MainArtist - Christopher Alder, Producer - Florian B. Schmidt, Recording Engineer, StudioPersonnel - Klaus-Peter Gross, Editor, Balance Engineer, StudioPersonnel - Titus Maderlechner, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2005 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Applause (Live From Philharmonie, Berlin / 2004)
00:00:23

Not Applicable, ComposerLyricist - Audience Applause, Performer, MainArtist, AssociatedPerformer

℗ 2005 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Berliner Philharmoniker
Beethoven: Piano Concertos 1-5 Berliner Philharmoniker
Robert Schumann: Symphonien 1 - 4 Berliner Philharmoniker
Schubert: Symphonies 1-8 Berliner Philharmoniker
Sibelius: Symphonies 1 - 7 Berliner Philharmoniker

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Bruno Walter, Erinnerungen an ein Genie

Die großartigen Remastering-Versionen der Aufnahmen von Bruno Walter anzuhören, die bei Sony Classical erschienen sind, bedeutet in humanistischer Kultur zu schwelgen. Für den überragenden Dirigenten war Musik ein heiliges Amt, Lebenskunst, Philosophie. Die Aufnahmen bezeugen seine Kunst der Kantilene, ausdrucksstark aber nie sentimental, dank klarer Linien und geschmeidiger Rhythmen voll Klarheit, Kohärenz und Vitalität.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, von der griechischen Sappho bis Kaija Saariaho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten, die unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik geprägt haben, Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Aktuelles...