Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Víkingur Ólafsson - Debussy – Rameau

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Dieses Programm stellt zwei große französischer Komponisten nebeneinander, die durch zwei Jahrhunderte getrennt sind und die man spontan nicht unbedingt in Verbindung bringen würde. Doch der weitblickende isländische Pianist sieht das anders. Für sein drittes Album bei Deutsche Grammophon wollte er Gemeinsamkeiten, aber auch Gegensätze der beiden Komponisten unter dem Aspekt ihres innovativen Beitrags zum musikalischen Denken ihrer Zeit hervorheben. "Ich frage mich, warum Rameaus Musik nicht öfter gespielt wird. Diese Stücke sind hervorragend geschrieben, voller Einfallsreichtum und Überraschungen und ohne jegliche formelhafte Elemente", erklärt Víkingur Ólafsson. Instinktiv assoziierte er diese stilistischen Merkmale mit Debussy und beschloss, daraus ein Album zu machen: "Ich möchte Rameau als Futuristen darstellen und Debussys tiefe Verwurzelung im französischen Barock, insbesondere in Rameaus Musik unterstreichen. Der Zuhörer soll beim Anhören des Albums vergessen, wer wer ist." Debussy, der die französische Tradition immer treu verteidigt und sie der deutschen Musik gegenübergestellt hat, liebte übrigens die dekorative und komplexe Linienführung des Barockkomponisten sehr, dessen zutiefst französischem Geist er sich verbunden fühlte.
Ausgangspunkt für dieses geschickt zusammengestellte Programm ist Debussys Klavierfassung des Präludiums zu seiner Kantate La Damoiselle. Wie das Albumcover andeutet, Víkingur Ólafssons möchte suggestiv sein, auch in dem Akzent, den er in Rameau polyphonen Stimmen gibt, die von einem makellosen rhythmischen Impuls unterstützt werden, der sich von Debussy abhebt, dessen schöne und turbulente Jardins sous la pluie in einer weiten Bewegung auf das Bild der Windstoß, bis das Licht gefunden wurde gespielt werden. © Qobuz/GG


 


 

 


 

Weitere Informationen

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

La damoiselle élue, L. 62 (Claude Debussy)

1
Prélude
00:03:51

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Le Rappel des oiseaux (Jean-Philippe Rameau)

2
Le Rappel des oiseaux
00:02:40

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Rigaudons 1, 2 & Double (Jean-Philippe Rameau)

3
Rigaudons 1, 2 & Double
00:01:02

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Musette en rondeau (Jean-Philippe Rameau)

4
Musette en rondeau
00:03:13

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Tambourin (Jean-Philippe Rameau)

5
Tambourin
00:00:56

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

La Villageoise (Jean-Philippe Rameau)

6
La Villageoise
00:01:19

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Gigues en rondeau 1 & 2 (Jean-Philippe Rameau)

7
Gigues en rondeau 1 & 2
00:03:42

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Estampes, L. 100 (Claude Debussy)

8
3. Jardins sous la pluie
00:03:55

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Children's Corner, L. 113 (Claude Debussy)

9
3. Serenade for the Doll
00:01:58

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

10
4. The Snow Is Dancing
00:02:24

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Les Tendres Plaintes (Jean-Philippe Rameau)

11
Les tendres plaintes
00:02:36

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Les tourbillons (Jean-Philippe Rameau)

12
Les tourbillons
00:01:42

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

L'entretien des Muses (Jean-Philippe Rameau)

13
L'entretien des Muses
00:02:58

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Préludes / Book 1, L. 117 (Claude Debussy)

14
6. Des pas sur la neige
00:03:52

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

La joyeuse (Jean-Philippe Rameau)

15
La joyeuse
00:00:58

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Les Cyclopes (Jean-Philippe Rameau)

16
Les Cyclopes
00:02:57

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

The Arts and the Hours (Jean-Philippe Rameau)

17
The Arts and the Hours
00:04:45

Víkingur Ólafsson, Composer & Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Préludes / Book 1, L. 117 (Claude Debussy)

18
8. La fille aux cheveux de lin
00:02:23

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Préludes / Book 2, L. 123 (Claude Debussy)

19
8. Ondine
00:04:13

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Cinquième concert (Jean-Philippe Rameau)

20
2. La Cupis
00:04:11

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Quatrième Concert (Jean-Philippe Rameau)

21
2. L'indiscrète
00:01:06

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

22
3. La Rameau
00:02:12

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

La Poule (Jean-Philippe Rameau)

23
La Poule
00:02:38

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

L’Enharmonique (Jean-Philippe Rameau)

24
L’Enharmonique
00:03:53

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Menuets 1 & 2 (Jean-Philippe Rameau)

25
Menuets 1 & 2
00:02:43

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Les Sauvages (Jean-Philippe Rameau)

26
Les Sauvages
00:01:23

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

L’Égyptienne (Jean-Philippe Rameau)

27
L’Égyptienne
00:02:12

Víkingur Ólafsson, Piano - Jean-Philippe Rameau, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Images - Book 1, L. 110 (Claude Debussy)

28
2. Hommage à Rameau
00:07:14

Víkingur Ólafsson, Piano - Claude Debussy, Composer - Christopher Tarnow, Producer - Mastering Engineer, Recording Engineer - Róbert Steingrímsson, Asst. Recording Engineer - Einar Valur Einarsson, Asst. Recording Engineer

℗ 2020 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Dieses Programm stellt zwei große französischer Komponisten nebeneinander, die durch zwei Jahrhunderte getrennt sind und die man spontan nicht unbedingt in Verbindung bringen würde. Doch der weitblickende isländische Pianist sieht das anders. Für sein drittes Album bei Deutsche Grammophon wollte er Gemeinsamkeiten, aber auch Gegensätze der beiden Komponisten unter dem Aspekt ihres innovativen Beitrags zum musikalischen Denken ihrer Zeit hervorheben. "Ich frage mich, warum Rameaus Musik nicht öfter gespielt wird. Diese Stücke sind hervorragend geschrieben, voller Einfallsreichtum und Überraschungen und ohne jegliche formelhafte Elemente", erklärt Víkingur Ólafsson. Instinktiv assoziierte er diese stilistischen Merkmale mit Debussy und beschloss, daraus ein Album zu machen: "Ich möchte Rameau als Futuristen darstellen und Debussys tiefe Verwurzelung im französischen Barock, insbesondere in Rameaus Musik unterstreichen. Der Zuhörer soll beim Anhören des Albums vergessen, wer wer ist." Debussy, der die französische Tradition immer treu verteidigt und sie der deutschen Musik gegenübergestellt hat, liebte übrigens die dekorative und komplexe Linienführung des Barockkomponisten sehr, dessen zutiefst französischem Geist er sich verbunden fühlte.
Ausgangspunkt für dieses geschickt zusammengestellte Programm ist Debussys Klavierfassung des Präludiums zu seiner Kantate La Damoiselle. Wie das Albumcover andeutet, Víkingur Ólafssons möchte suggestiv sein, auch in dem Akzent, den er in Rameau polyphonen Stimmen gibt, die von einem makellosen rhythmischen Impuls unterstützt werden, der sich von Debussy abhebt, dessen schöne und turbulente Jardins sous la pluie in einer weiten Bewegung auf das Bild der Windstoß, bis das Licht gefunden wurde gespielt werden. © Qobuz/GG


 


 

 


 

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Víkingur Ólafsson
Johann Sebastian Bach Víkingur Ólafsson
Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson
Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Bach Reworks Víkingur Ólafsson
Bach Reworks (Part 2) Víkingur Ólafsson
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Alicia de Larrocha spielt Iberia von Albéniz

Intimster Austausch oder Erinnerungen an eine so enge Verbundenheit zischen dem Werk und seinem Interpreten, der es sogar mehrmals eingespielt hatte: die Pianistin Alicia de Larrocha und Iberia von Albéniz. Ein Rückblick auf ihre letzten drei Einspielungen.

Hélène Grimaud – Born to be wild

Ein kurzer Überblick über die Diskographie von Hélène Grimaud anlässlich ihres 50. Geburtstages und ihrer 30-jährigen diskographischen Tätigkeit. Von Denon bis Deutsche Grammophon über Erato und Teldec - wir werfen einen Blick zurück auf einen einzigartigen persönlichen, aufrichtigen und glorreichen Lebensweg.

Fazil Say - Wanderer zwischen den Welten

Als Komponist thematisiert Fazil Say immer wieder die Begegnung von Orient und Okzident. Auch in seiner „Troja-Sonate“, die er selbst eingespielt hat.

Aktuelles...