Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Montserrat Caballé - Caballé Sings Bellini & Donizetti

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Caballé Sings Bellini & Donizetti

Montserrat Caballé

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Caballé Sings Bellini & Donizetti

Montserrat Caballé

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Norma (Vincenzo Bellini)

1
Norma: Act I: Casta diva (1987 Remastered)
Montserrat Caballé
00:10:15

Felice Romani, Librettist - Kenneth Wilkinson, Recording Engineer - Vincenzo Bellini, Composer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano - Charles Gerhardt, Producer

Originally Recorded 1965. All Rights Reserved by BMG Music

Il pirata (Vincenzo Bellini)

2
Il pirata: Act II: Oh! s'io potessi dissipar le nubi; Col sorriso d'innocenza (Mad Scene) (1987 Rematered)
Carlo Felice Cillario
00:15:09

Felice Romani, Librettist - Kenneth Wilkinson, Recording Engineer - Vincenzo Bellini, Composer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano - Charles Gerhardt, Producer

Originally Recorded 1965. All Rights Reserved by BMG Music

Roberto Devereux (Gaetano Donizetti)

3
Roberto Devereux: Act III: Scene 6: E Sara in questi orribili momenti; Vivi, ingrato, a lei d'accanto (1987 Remastered)
Carlo Felice Cillario
00:07:09

Salvatore Cammarano, Librettist - Gaetano Donizetti, Composer - Kenneth Wilkinson, Recording Engineer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano - Charles Gerhardt, Producer

Originally Recorded 1955. All Rights Reserved by BMG Music

Lucrezia Borgia: Prologue (Gaetano Donizetti)

4
Lucrezia Borgia: Prologue: Act I: Tranquillo ei posa; Com'è bello! Quale incanto (1987 Remastered)
Carlo Felice Cillario
00:09:02

Felice Romani, Librettist - Gaetano Donizetti, Composer - Kenneth Wilkinson, Recording Engineer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano - Charles Gerhardt, Producer

Originally Recorded 1965. All Rights Reserved by BMG Music

Maria di Rohan (Gaetano Donizetti)

5
Maria di Rohan: Infausto Imene; Havvi un dio (1987 Remastered)
Carlo Felice Cillario
00:06:28

Salvatore Cammarano, Librettist - Gaetano Donizetti, Composer - Kenneth Wilkinson, Recording Engineer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano - Charles Gerhardt, Producer

(P) Recorded prior to 1972. All rights reserved by BMG Music

Norma (Vincenzo Bellini)

6
Norma: Mira, o Norma, a' tuoi ginocchi
Carlo Felice Cillario
00:07:56

Felice Romani, Lyricist - Vincenzo Bellini, Composer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Fiorenza Cossotto, Mezzo-Soprano - Montserrat Caballé, Soprano - The London Philharmonic Orchestra, Performer

(P) 1972 BMG Music

Anna Bolena (Gaetano Donizetti)

7
Anna Bolena: Piangete voi?... Al dolce guidami
Montserrat Caballé
00:10:02

Orquesta Sinfónica de Barcelona, Performer - Felice Romani, Librettist - Gaetano Donizetti, Composer - Unknown, Producer - Carlo Felice Cillario, Conductor - Montserrat Caballé, Soprano

(P) 1991 BMG Music

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

The Number of the Beast

Iron Maiden

Mehr auf Qobuz
Von Montserrat Caballé

The Art of Montserrat Caballé

Montserrat Caballé

The Art of Montserrat Caballé Montserrat Caballé

Bellini: Norma

Montserrat Caballé

Bellini: Norma Montserrat Caballé

Diva Eterna

Montserrat Caballé

Diva Eterna Montserrat Caballé

Amor - Opera's Great Love Songs

Montserrat Caballé

Amor - Opera's Great Love Songs Montserrat Caballé

Montserrat Caballé - The Diva

Montserrat Caballé

Montserrat Caballé - The Diva Montserrat Caballé

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

On DSCH

Igor Levit

On DSCH Igor Levit

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Wilhelm Backhaus, ein gigantisches Repertoire

Wilhelm Backhaus (1884-1969), Titan der deutschen klassischen Musik, wurde oft für streng und fantasielos gehalten. Sein immenses diskographisches Vermächtnis bei Decca, zu seiner Zeit noch eine Seltenheit, wird heute unter besten Bedingungen neu herausgegeben und trägt dazu bei, seinen allzu oft ungerechten Ruf aufzuwerten. Backhaus wirkt heute – von der allerersten Aufnahme eines Konzerts im Jahr 1909 (das stark gekürzte Klavierkonzert von Grieg) bis zu seinem letzten Konzert wenige Tage vor seinem Tod – dank seiner Texttreue und seiner schlichten Interpretationen, die den Komponisten bestmöglich gerecht werden, eigenartigerweise moderner als in der Vergangenheit.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Aktuelles...