Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Miles Davis - Bitches Brew

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Bitches Brew

Miles Davis

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Dieses Album aus den späten 60ern, dass von der Pop- und Rockmusik inspiriert wurde und die Eleganz des großen Trompetenspielers versprüht, wird kommenden Generationen neue Wege eröffnen. Zeitlos. [...] Wie immer liegt die Klangfarbe von Miles im Rahmen des Erhabenen, seine Phrasierung besitzt eine Eleganz und Sparsamkeit und die brennende Nostalgie und Melancholie ziehen sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Phasen seiner Musikkariere. Die Musiker in seinem Umfeld (unter anderem Wayne Shorter, Herbie Hancok, Chick Corea, Joe Zawinul, Ron Carter, Dave Holland, Jack DeJohnette und John McLaughin) teilen Miles ästhetischen Stil und nähren mit und durch ihn einen leidenschaftlichen Austausch, der der Musik eine gleichmäßige Ästhetik verleiht und Sie sich somit von der Ungerechtigkeit der Zeit und der Absurdität der Erinnerung freispielen können. ..] (Classica, September 2018 / Jean-Pierre Jackson)

Weitere Informationen

Bitches Brew

Miles Davis

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Pharaoh's Dance
00:20:07

Miles Davis, Associated Performer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - John McLaughlin, Guitar - Joe Zawinul, Composer, Piano - Michael Cuscuna, Executive Producer - Harvey Brooks, Bass Guitar - Bob Beldon - Lenny White, Drums - Mark Wilder, Mastering Engineer, Re-Mixer - Jack DeJohnette, Drums - Frank Laico, Recording Engineer - Don Alias, Congas - Stan Tonkel, Recording Engineer - Jumma Santos, Shaker - Chick Corea, Piano - Larry Young, Piano - Dave Holland, Bass - Wayne Shorter, Soprano Saxophone - Bennie Maupin, Bass Clarinet

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

2
Bitches Brew
00:26:59

Miles Davis, Associated Performer, Composer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - John McLaughlin, Guitar - Michael Cuscuna, Executive Producer - Harvey Brooks, Bass Guitar - Bob Beldon - Lenny White, Drums - Mark Wilder, Mastering Engineer, Re-Mixer - Jack DeJohnette, Drums - Frank Laico, Recording Engineer - Don Alias, Congas - Stan Tonkel, Recording Engineer - Jumma Santos, Shaker - Joe Zawinul, Piano - Chick Corea, Piano - Dave Holland, Bass - Wayne Shorter, Soprano Saxophone - Bennie Maupin, Bass Clarinet

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

DISC 2

1
Spanish Key
00:17:31

Miles Davis, Associated Performer, Composer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - John McLaughlin, Guitar - Michael Cuscuna, Executive Producer - Harvey Brooks, Bass Guitar - Bob Beldon - Lenny White, Drums - Mark Wilder, Mastering Engineer, Re-Mixer - Jack DeJohnette, Drums - Frank Laico, Recording Engineer - Don Alias, Congas - Stan Tonkel, Recording Engineer - Jumma Santos, Shaker - Joe Zawinul, Piano - Chick Corea, Piano - Larry Young, Piano - Dave Holland, Bass - Wayne Shorter, Soprano Saxophone - Bennie Maupin, Bass Clarinet

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

2
John McLaughlin
00:04:27

Miles Davis, Associated Performer, Composer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - John McLaughlin, Guitar - Michael Cuscuna, Executive Producer - Harvey Brooks, Bass Guitar - Bob Beldon - Lenny White, Drums - Jack DeJohnette, Drums - Don Alias, Congas - Jumma Santos, Shaker - Joe Zawinul, Piano - Chick Corea, Piano - Dave Holland, Bass - Wayne Shorter, Soprano Saxophone - Bennie Maupin, Bass Clarinet

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

3
Miles Runs the Voodoo Down
00:14:06

Miles Davis, Associated Performer, Composer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - John McLaughlin, Guitar - Dave Holland, Bass Guitar - Harvey Brooks, Bass Guitar - Lenny White, Percussion - Don Alias, Drums - Jack DeJohnette, Drums - Jumma Santos, Congas - Joe Zawinul, Piano - Chick Corea, Piano - Wayne Shorter, Soprano Saxophone - Bennie Maupin, Bass Clarinet

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

4
Sanctuary
00:10:54

Miles Davis, Associated Performer, Main Artist, Trumpet - Teo Macero, Producer - Wayne Shorter, Composer, Soprano Saxophone - Jack DeJohnette, Drums - Don Alias, Congas - Jumma Santos, Shaker - Joe Zawinul, Piano - Chick Corea, Piano - Dave Holland, Bass

Originally released 1970. All rights reserved by Columbia Records, a division of Sony Music Entertainment

Albumbeschreibung

Dieses Album aus den späten 60ern, dass von der Pop- und Rockmusik inspiriert wurde und die Eleganz des großen Trompetenspielers versprüht, wird kommenden Generationen neue Wege eröffnen. Zeitlos. [...] Wie immer liegt die Klangfarbe von Miles im Rahmen des Erhabenen, seine Phrasierung besitzt eine Eleganz und Sparsamkeit und die brennende Nostalgie und Melancholie ziehen sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Phasen seiner Musikkariere. Die Musiker in seinem Umfeld (unter anderem Wayne Shorter, Herbie Hancok, Chick Corea, Joe Zawinul, Ron Carter, Dave Holland, Jack DeJohnette und John McLaughin) teilen Miles ästhetischen Stil und nähren mit und durch ihn einen leidenschaftlichen Austausch, der der Musik eine gleichmäßige Ästhetik verleiht und Sie sich somit von der Ungerechtigkeit der Zeit und der Absurdität der Erinnerung freispielen können. ..] (Classica, September 2018 / Jean-Pierre Jackson)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
A Love Supreme John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
Mehr auf Qobuz
Von Miles Davis

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Betty Davis, die Funk-Furie

Ohne sie würde es weder Macy Gray, Erykah Badu, Amy Winehouse noch Janelle Monáe geben! Betty Davis ist zwar seit Jahren von der Bildfläche verschwunden, aber sie gilt noch immer als Pionierin unter den unkonventionellen Soul Sisters. Als Funk-Göttin schlechthin. Sie war es auch, die Miles Davis’ Energie als seine vorübergehende Ehefrau freisetzte. Betty, wer bist du eigentlich?

ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

Siggi Loch - In the Spirit of Jazz

Das Abenteuer ACT begann vor über 20 Jahren. Es sollte ein Label sein, das Menschen die Ohren öffnet und sie frei für neue Klänge macht. Dieses Projekt, das zu einer Zeit begann, als der Musikmarkt sich gerade stark veränderte, wurde von keinem anderen in die Wege geleitet als Siggi Loch, ein Riese in der Branche, der sich nach einer sehenswerten Karriere einen Herzenswunsch erfüllte. Am 6. August feiert er seinen 80. Geburtstag und erzählt uns im Interview, was das Geheimnis seines außergewöhnlichen Jazz-Labels ist.

Aktuelles...