Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Wiener Philharmonic Orchestra - BEETHOVEN: Symphonies Nos. 3 and 4 (Weingartner) (1933, 1936)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

BEETHOVEN: Symphonies Nos. 3 and 4 (Weingartner) (1933, 1936)

BEETHOVEN: Symphonies Nos. 3 and 4 (Weingartner) (1933, 1936)

Digitales Booklet

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

BEETHOVEN: Symphonies Nos. 3 and 4 (Weingartner) (1933, 1936)

Wiener Philharmonic Orchestra

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Symphony No. 3 in E-Flat Major, Op. 55 "Eroica" (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro con brio
00:14:24

Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

2
II. Marcia funebre: Adagio assai
00:15:17

Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

3
III. Scherzo: Allegro vivace
00:04:14

Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

4
IV. Finale: Allegro molto
00:11:38

Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

Symphony No. 4 In B-flat Major, Op. 60 (Ludwig van Beethoven)

5
I. Adagio - Allegro vivace
00:09:14

London Philharmonic Orchestra (LPO) - Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

6
II. Adagio
00:08:38

London Philharmonic Orchestra (LPO) - Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

7
III. Menuetto: Allegro vivace - Trio: Un poco meno allegro
00:04:35

London Philharmonic Orchestra (LPO) - Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

8
IV. Allegro ma non troppo
00:07:32

London Philharmonic Orchestra (LPO) - Vienna Philharmonic Orchestra, Orchestra - Ludwig van Beethoven, Composer - Félix Weingartner, Conductor

(C) 2003 Naxos (P) 2003 Naxos

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Us Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Wiener Philharmonic Orchestra
Bruckner: The Nine Symphonies Wiener Philharmonic Orchestra
Sibelius: Symphonies Nos. 1-7 Wiener Philharmonic Orchestra
Schubert: Symphonies Nos. 3 & 8 "Unfinished" Wiener Philharmonic Orchestra
Brahms : 21 Hungarian Dances Wiener Philharmonic Orchestra
Strauss : Waltzes, Polkas & Marches Wiener Philharmonic Orchestra
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Der Bach-Mann

Masaaki Suzuki ist ein Superstar der Bach-Szene. Nach seinem Kantaten-Konzert beim Bachfest Leipzig in der Thomaskirche wird er von zahlreichen Fans, nicht nur japanischen, umlagert, er muss Autogramme geben und für Fotos posieren. Das dauert. So beschließen wir, das Interview mit dem Mittagessen im Hotel zu verbinden, ehe er zur nächsten Probe muss. Der 64-jährige Japaner spricht Deutsch, will das Interview aber doch lieber auf Englisch führen. Er ist gut aufgelegt und seine Frau, die kurz dazukommt, kann ihn gerade noch davon abhalten, sich einen Wein zur Pasta zu bestellen – so schwenkt er auf Eistee um. Er lacht viel, belässt es aber meist bei kurzen Antworten, die hier zum Teil zusammengezogen sind.

Giuseppe Grazioli dirigiert Nino Rota

Vor vier Jahren veröffentlichte Decca Nino Rotas gesamtes Orchesterwerk Vol. 1 unter der Leitung von Giuseppe Grazioli. Nachdem kürzlich das fünfte Opus erschienen ist - mit "La Strada" als Höhepunkt - und das sechste Opus schon vorbereitet wird, haben wir den Mailänder Dirigenten aufgesucht, und er erzählte uns Genaueres über dieses faszinierende, gigantische, unentbehrliche Unternehmen.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Aktuelles...