Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Helen Donath - Beethoven: Mass in D Major, Op. 123 "Missa solemnis"

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven: Mass in D Major, Op. 123 "Missa solemnis"

Peter Schreier, John Shirley-Quirk, Brigitte Fassbaender, Rafael Kubelik

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Beethoven: Mass in D Major, Op. 123 "Missa solemnis"

Helen Donath

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Mass in D Major, Op. 123 "Missa solemnis" (Ludwig van Beethoven)

1
Kyrie. Assai sostenuto (Live)
Helen Donath
00:10:28

Helen Donath, Performer - Brigitte Fassbaender, Performer - Peter Schreier, Performer - John Shirley-Quirk, Performer - Chor des Bayerischen Rundfunks, Choir - Symphonieorchester Des Bayerischen Rundfunks, Orchestra - Rafael Kubelik, Conductor - Ludwig van Beethoven, Composer - Mass Text, Lyricist

(C) 2016 Orfeo (P) 2016 Orfeo

2
Gloria. Allegro vivace (Live)
Peter Schreier
00:16:46

Helen Donath, Performer - Brigitte Fassbaender, Performer - Peter Schreier, Performer - John Shirley-Quirk, Performer - Chor des Bayerischen Rundfunks, Choir - Symphonieorchester Des Bayerischen Rundfunks, Orchestra - Rafael Kubelik, Conductor - Ludwig van Beethoven, Composer - Mass Text, Lyricist

(C) 2016 Orfeo (P) 2016 Orfeo

3
Credo. Allegro ma non troppo (Live)
Brigitte Fassbaender
00:19:48

Helen Donath, Performer - Brigitte Fassbaender, Performer - Peter Schreier, Performer - John Shirley-Quirk, Performer - Chor des Bayerischen Rundfunks, Choir - Symphonieorchester Des Bayerischen Rundfunks, Orchestra - Rafael Kubelik, Conductor - Ludwig van Beethoven, Composer - Mass Text, Lyricist

(C) 2016 Orfeo (P) 2016 Orfeo

DISC 2

1
Sanctus. Adagio (Live)
Helen Donath
00:17:29

Helen Donath, Performer - Brigitte Fassbaender, Performer - Peter Schreier, Performer - John Shirley-Quirk, Performer - Chor des Bayerischen Rundfunks, Choir - Symphonieorchester Des Bayerischen Rundfunks, Orchestra - Rafael Kubelik, Conductor - Ludwig van Beethoven, Composer - Mass Text, Lyricist

(C) 2016 Orfeo (P) 2016 Orfeo

2
Agnus Dei. Adagio (Live)
Peter Schreier
00:16:04

Helen Donath, Performer - Brigitte Fassbaender, Performer - Peter Schreier, Performer - John Shirley-Quirk, Performer - Chor des Bayerischen Rundfunks, Choir - Symphonieorchester Des Bayerischen Rundfunks, Orchestra - Rafael Kubelik, Conductor - Ludwig van Beethoven, Composer - Mass Text, Lyricist

(C) 2016 Orfeo (P) 2016 Orfeo

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Helen Donath

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Wilhelm Backhaus, ein gigantisches Repertoire

Wilhelm Backhaus (1884-1969), Titan der deutschen klassischen Musik, wurde oft für streng und fantasielos gehalten. Sein immenses diskographisches Vermächtnis bei Decca, zu seiner Zeit noch eine Seltenheit, wird heute unter besten Bedingungen neu herausgegeben und trägt dazu bei, seinen allzu oft ungerechten Ruf aufzuwerten. Backhaus wirkt heute – von der allerersten Aufnahme eines Konzerts im Jahr 1909 (das stark gekürzte Klavierkonzert von Grieg) bis zu seinem letzten Konzert wenige Tage vor seinem Tod – dank seiner Texttreue und seiner schlichten Interpretationen, die den Komponisten bestmöglich gerecht werden, eigenartigerweise moderner als in der Vergangenheit.

Picasso und die Musik

Picassos modernistisches Genie überwand sehr bald die Grenzen der Malerei und strahlte auch auf Musik und Tanz aus – zwei Künste, mit denen sich der spanische Maler sein Leben lang eng verbunden fühlte – und beeinflusste sogar seine Komponistenfreunde, die er im Laufe seines Lebens kennengelernt hatte.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Aktuelles...