Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Dominik Eulberg|Avichrom

Avichrom

Dominik Eulberg

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der studierte Biologe und ehemalige Wildhüter Dominik Eulberg ist ein echtes Totem der deutschen elektronischen Musik. Seit seinem ersten Album Flora & Fauna aus dem Jahr 2004, auf dem jeder Titel eine Hommage an ein Tier oder eine Pflanze war, hat er den Klängen der Natur in seinem Werk immer viel Platz eingeräumt. Wenn er nicht gerade an den Plattentellern der angesagtesten Clubs und Festivals der Welt steht, lebt Eulberg an einem See im Westerwald in Westdeutschland, zwischen Köln und Frankfurt. In Symbiose mit der Natur, die er als "die genialste Künstlerin von allen" bezeichnet, schreibt er Bücher, entwirft Experimente wie ein Konzert mit Fledermaus-Ultraschall, der an das menschliche Ohr angepasst ist, und komponiert Musik, die ebenso melodisch wie hypnotisch ist und stets mit seiner Umgebung in Verbindung steht. Sein sechstes Langformat ist ein Konzeptalbum rund um das Gefieder von Vögeln (grob übersetzt der Neologismus ‘Avichrom’), denen er auf seinen langen Erkundungen während des letzten beengten Winters begegnete. Wir spazieren mit ihm auf der Suche nach dem Schwarzhalstaucher, einer Art kleiner Ente, um die er acht Minuten lang mentalen Techno baut, der nur von der Purpurreiher-Hymne übertroffen wird, die dem Purpurreiher gewidmet ist. Zukünftige Clubhits, unterbrochen von Downtempo-Tracks wie der wunderschönen Ballade Weißstorch mit Synthesizern, die wie Gitarren klingen, und Electronica-Tracks wie Grünfink oder Gelbspötter. Eine elektronische Ode an die Natur, die laut Eulberg "der einfachste, günstigste und gesündeste Weg zum Glück" ist. © Smaël Bouaici/Qobuz

Weitere Informationen

Avichrom

Dominik Eulberg

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Schwarzhalstaucher
00:08:27

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

2
Blaumeise
00:05:52

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

3
Purpurreiher
00:11:11

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

4
Weißstorch
00:08:17

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

5
Grünfink
00:08:49

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

6
Gelbspötter
00:05:41

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

7
Goldregenpfeifer
00:03:56

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

8
Braunkehlchen
00:05:09

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

9
Rotmilan
00:08:38

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

10
Grauspecht
00:04:54

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

11
Silbermöwe
00:06:44

Copyright Control, MusicPublisher - Dominik Eulberg, Composer, Lyricist, Producer, MainArtist

2021 !K7 Music 2021 K7 Music GmbH

Albumbeschreibung

Der studierte Biologe und ehemalige Wildhüter Dominik Eulberg ist ein echtes Totem der deutschen elektronischen Musik. Seit seinem ersten Album Flora & Fauna aus dem Jahr 2004, auf dem jeder Titel eine Hommage an ein Tier oder eine Pflanze war, hat er den Klängen der Natur in seinem Werk immer viel Platz eingeräumt. Wenn er nicht gerade an den Plattentellern der angesagtesten Clubs und Festivals der Welt steht, lebt Eulberg an einem See im Westerwald in Westdeutschland, zwischen Köln und Frankfurt. In Symbiose mit der Natur, die er als "die genialste Künstlerin von allen" bezeichnet, schreibt er Bücher, entwirft Experimente wie ein Konzert mit Fledermaus-Ultraschall, der an das menschliche Ohr angepasst ist, und komponiert Musik, die ebenso melodisch wie hypnotisch ist und stets mit seiner Umgebung in Verbindung steht. Sein sechstes Langformat ist ein Konzeptalbum rund um das Gefieder von Vögeln (grob übersetzt der Neologismus ‘Avichrom’), denen er auf seinen langen Erkundungen während des letzten beengten Winters begegnete. Wir spazieren mit ihm auf der Suche nach dem Schwarzhalstaucher, einer Art kleiner Ente, um die er acht Minuten lang mentalen Techno baut, der nur von der Purpurreiher-Hymne übertroffen wird, die dem Purpurreiher gewidmet ist. Zukünftige Clubhits, unterbrochen von Downtempo-Tracks wie der wunderschönen Ballade Weißstorch mit Synthesizern, die wie Gitarren klingen, und Electronica-Tracks wie Grünfink oder Gelbspötter. Eine elektronische Ode an die Natur, die laut Eulberg "der einfachste, günstigste und gesündeste Weg zum Glück" ist. © Smaël Bouaici/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Dubnobasswithmyheadman

Underworld

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana

In Utero - 20th Anniversary Remaster

Nirvana

Mehr auf Qobuz
Von Dominik Eulberg

Gymnopédie No. 1

Dominik Eulberg

Gymnopédie No. 1 Dominik Eulberg

Mannigfaltig

Dominik Eulberg

Mannigfaltig Dominik Eulberg

Diorama

Dominik Eulberg

Diorama Dominik Eulberg

Schwarzhalstaucher

Dominik Eulberg

Schwarzhalstaucher Dominik Eulberg

Gymnopédie No. 1

Dominik Eulberg

Gymnopédie No. 1 Dominik Eulberg

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

30 Something

Orbital

30 Something Orbital

Fragments

Bonobo

Fragments Bonobo

Reborn

Kavinsky

Reborn Kavinsky

Before I Die

박혜진 park hye jin

Before I Die 박혜진 park hye jin

Loving In Stereo

Jungle

Panorama-Artikel...
Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

DJ-Kicks: eine Neudefinition elektronischer Musik

„DJ-Kicks ist die wichtigste DJ-Mix-Serie aller Zeiten“. So hat es Mixmag, das einflussreichste englische Elektromusikmagazin beschrieben. Es ist schwierig, dem zu widersprechen: seit 1995 brachte das deutsche Label !K7 über 60 einwandfreie Alben mit Mixen von erstklassigen Künstlern heraus. Das Label war zu einer Zeit, in der dieses Format noch nicht gang und gäbe war, ein Pionier in diesem Bereich und es gelang ihm, den Mix aus den Clubs zu holen und die Elektromusik gleichzeitig einem breiten Publikum näher zu bringen.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Aktuelles...