Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Thom Yorke - ANIMA

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

ANIMA

Thom Yorke

Verfügbar in
logo Hi-Res
24 bits / 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Für eine neue Ausgabe von “elektronischem Radiohead” bei XL Recordings, nach dem 2014 erschienenen Tomorrow's Modern Boxes, das nicht viel Aufsehen erregte, schlägt Thom Yorke mit seinem dritten Studio-Soloalbum wieder herkömmlichere Wege ein – abgesehen vom Soundtrack für Luca Guadagninos Film Suspiria aus dem Jahre 2018. Seit 2006 überzeugt er angefangen mit seinem ersten Album The Eraser (vor allem aber mit OK Computer fast zehn Jahre zuvor sowie der Vielzahl der mehr oder weniger wilden Remixe der Band) alle davon, dass Thom Yorke "elektrokompatibel" ist. Seine Klagelieder mit technoisierten Beats sind einfach ein Wunder und er ist aufgeschlossen genug, sodass er seine Stimme manchmal auf ein Sample reduziert, das dann geschnippelt, geklebt, gepaust, dazwischengeschoben werden kann, wie etwa in Traffic, dem Opener dieses Anima. 


Beseelt ist dieses Album von Anfang bis Ende und der langjährige Produzent Nigel Godrich verherrlicht den Last I Heard (…He Was Circling the Drain) mit dieser himmlischen, von verteilten Vocals begleiteten Hammondorgel mit Bordun, ohne Beat, nur mit hämmerndem Bass – ein kleines Meisterwerk. Auch in Dawn Chorus gibt es einen Halteton und Thom Yorkes klare, fast ungefilterte Stimme. Es ist eine Ballade, an die man sich beim ersten Frost erinnern sollte. Auch zu I Am a Very Rude Person sollte ein Wort gesagt werden, denn mit dem sich mitten im Song ändernden Niveau und einem ausartenden Beat wurde daraus ein kleines, lustiges Funk-Stück.    


Bei diesem dritten Solowerk zeigt Thom Yorke mehr Selbstsicherheit und das, was ihn so besonders macht, seinen Sound nämlich, der irgendwo zwischen Four Tet, James Holden, Burial oder Caribou anzusiedeln ist – bei den Leuten also, mit denen er arbeitet. Außerdem tut es gut, eine solch minimale Produktion in einer Welt zu sehen, die manchmal zu viele Schichten übereinander häuft, vor allem hört man aber die Arbeit eines Songwriters, der über seine Grenzen hinausgeht. © Smaël Bouaici/Qobuz

Weitere Informationen

ANIMA

Thom Yorke

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1 Monat gratis, dann 9,99€ / Monat

1
Traffic 00:05:17

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

2
Last I Heard (...He Was Circling the Drain) 00:05:06

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

3
Twist 00:07:03

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

4
Dawn Chorus 00:05:23

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

5
I Am a Very Rude Person 00:03:44

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

6
Not The News 00:03:57

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

7
The Axe 00:06:59

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

8
Impossible Knots 00:04:19

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

9
Runwayaway 00:05:56

Thom Yorke, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist - NIGEL GODRICH, Composer, Producer - Warner, MusicPublisher - Kobalt Music Group Ltd., MusicPublisher - Chappell UK Ltd., MusicPublisher

2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd. 2019 Unsustainabubble Ltd. under exclusive license to XL Recordings Ltd.

Albumbeschreibung

Für eine neue Ausgabe von “elektronischem Radiohead” bei XL Recordings, nach dem 2014 erschienenen Tomorrow's Modern Boxes, das nicht viel Aufsehen erregte, schlägt Thom Yorke mit seinem dritten Studio-Soloalbum wieder herkömmlichere Wege ein – abgesehen vom Soundtrack für Luca Guadagninos Film Suspiria aus dem Jahre 2018. Seit 2006 überzeugt er angefangen mit seinem ersten Album The Eraser (vor allem aber mit OK Computer fast zehn Jahre zuvor sowie der Vielzahl der mehr oder weniger wilden Remixe der Band) alle davon, dass Thom Yorke "elektrokompatibel" ist. Seine Klagelieder mit technoisierten Beats sind einfach ein Wunder und er ist aufgeschlossen genug, sodass er seine Stimme manchmal auf ein Sample reduziert, das dann geschnippelt, geklebt, gepaust, dazwischengeschoben werden kann, wie etwa in Traffic, dem Opener dieses Anima. 


Beseelt ist dieses Album von Anfang bis Ende und der langjährige Produzent Nigel Godrich verherrlicht den Last I Heard (…He Was Circling the Drain) mit dieser himmlischen, von verteilten Vocals begleiteten Hammondorgel mit Bordun, ohne Beat, nur mit hämmerndem Bass – ein kleines Meisterwerk. Auch in Dawn Chorus gibt es einen Halteton und Thom Yorkes klare, fast ungefilterte Stimme. Es ist eine Ballade, an die man sich beim ersten Frost erinnern sollte. Auch zu I Am a Very Rude Person sollte ein Wort gesagt werden, denn mit dem sich mitten im Song ändernden Niveau und einem ausartenden Beat wurde daraus ein kleines, lustiges Funk-Stück.    


Bei diesem dritten Solowerk zeigt Thom Yorke mehr Selbstsicherheit und das, was ihn so besonders macht, seinen Sound nämlich, der irgendwo zwischen Four Tet, James Holden, Burial oder Caribou anzusiedeln ist – bei den Leuten also, mit denen er arbeitet. Außerdem tut es gut, eine solch minimale Produktion in einer Welt zu sehen, die manchmal zu viele Schichten übereinander häuft, vor allem hört man aber die Arbeit eines Songwriters, der über seine Grenzen hinausgeht. © Smaël Bouaici/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Thom Yorke

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Inflorescent Friendly Fires Streamen oder kaufen für
To Believe The Cinematic Orchestra Streamen oder kaufen für
Helium Remixes HOMESHAKE Streamen oder kaufen für
Panorama-Artikel...
Der Trip-Hop in 10 Alben

Im Morgengrauen der 90er Jahre schwappt die Welle des Trip-Hop mit der elektronischen Musik, die von jamaikanischer Klängen und Beats des Hip-Hop beeinflusst ist, nach Großbritannien. Massive Attack, Portishead, Tricky und Morcheeba erfinden eine Art dunklen, futuristischen und beinahe kinematografischen Soul aus verträumten Rhythmen und beklemmenden Atmosphären. Nehmen wir die zehn wichtigsten Alben des Genres der verschwimmenden Grenzen einmal genauer unter die Lupe.

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

10 Songs, die den French Touch entstehen ließen

Vor genau 20 Jahren überschwemmte der French Touch die Clubs und Radiosender auf der ganzen Welt und verschaffte damit Frankreich einen guten Platz auf der elektromusikalischen Landkarte. Qobuz erzählt die Geschichte jener zehn Titel, die für das goldene Zeitalter der französischen Produzenten ausschlaggebend waren.

Aktuelles...