Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Sting - 44/876

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

44/876

Sting & Shaggy

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Sting und Shaggy: ein gar nicht so überraschendes Tandem. Im Jahre 1979 brachte der Leader der Band Police das Album Reggatta de Blanc heraus. Bereits das zweite Album, das von der jamaikanischen Kultur beeinflusst wurde und im Zuge der Punky-Reggae-Welle herauskam, auf der auch die Briten von The Clash, PIL, Ruts, Madness und sogar Bob Marley höchstpersönlich schwammen. Gordon Summer, immer schon fasziniert von den karibischen Rhythmen, hat sich letztendlich niemals davon losgelöst. Als sein Manager Martin Kierszenbaum, der mit Shaggy zusammenarbeitet, ihm also dessen nächsten Dancehall-Hit vorspielte, machte der Bassist sich von seinem Haus in Malibu aus auf den Weg, um darauf zu singen. Der Jamaikaner und das Ex-Mitglied von The Police verstanden sich so gut, dass auf die Single Don't Make Me Wait sechs Monate später das Album 44/876 folgte. Von Crooked Tree bis hin zu dem Song Dreaming In The USA, der das amerikanische Image wieder neu aufpolieren soll, erschaffen die zwei Kollegen ein erstaunliches Album zwischen Reggae, Dancehall und einprägsamem Pop, ohne dabei jemals lächerlich zu wirken. „Ein Album, das die Welt braucht“, wie Orville Richard Burrell alias Shaggy es selbst ausdrückt… © Charlotte Saintoin/Qobuz

Weitere Informationen

44/876

Sting

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
44/876
00:02:58

Martin Kierszenbaum, ComposerLyricist - Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Dwayne Shippy, ComposerLyricist - Aidonia, FeaturedArtist - Morgan Heritage, FeaturedArtist - Robert Orton, Mixer, StudioPersonnel - Shaun Pizzonia, ComposerLyricist - Sting International, Producer - Sheldon Lawrence, ComposerLyricist - Rohan Rankine, ComposerLyricist - Dwayne "iLL Wayno” Shippy, Producer

℗ 2018 A&M Records

2
Morning Is Coming
00:03:10

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist - Rohan Rankine, ComposerLyricist

A&M/Interscope Records; ℗ 2018 A&M Records

3
Waiting For The Break Of Day
00:03:17

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Dwayne Shippy, ComposerLyricist - Robert Orton, Mixer, StudioPersonnel - Sting International, Producer - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

4
Gotta Get Back My Baby
00:02:55

Martin Kierszenbaum, Producer, ComposerLyricist - Sheldon Harris, ComposerLyricist - Andre Fennell, ComposerLyricist - Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Teflon, Producer - Robert Orton, Mixer, StudioPersonnel

℗ 2018 A&M Records

5
Don't Make Me Wait
00:03:34

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist - Kennard Garrett, ComposerLyricist - Ashante Reid, ComposerLyricist - Kameron Corvet, ComposerLyricist

A&M/Interscope Records; ℗ 2018 A&M Records

6
Just One Lifetime
00:03:29

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Robert Orton, Mixer, StudioPersonnel - Sting International, Producer - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist - Rohan Rankine, ComposerLyricist - Shane Hoosong, Producer, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

7
22nd Street
00:03:58

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist - Rohan Rankine, ComposerLyricist - Andrew Bassford, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

8
Dreaming In The U.S.A.
00:03:06

Martin Kierszenbaum, Producer, ComposerLyricist - Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - DOMINIC MILLER, ComposerLyricist - Robert Orton, Mixer, StudioPersonnel - Rohan Rankine, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

9
Crooked Tree
00:03:35

Martin Kierszenbaum, ComposerLyricist - Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Dwayne Shippy, ComposerLyricist - Shaun Pizzonia, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shane Hoosong, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

10
To Love And Be Loved
00:03:28

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist - Rohan Rankine, ComposerLyricist - Machine Gun Funk, Producer - Daudi Henderson, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

11
Sad Trombone
00:05:42

Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - Dwayne Shippy, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Shaun "Sting" Pizzonia, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

12
Night Shift
00:03:25

Martin Kierszenbaum, Producer, ComposerLyricist - Orville Burrell, ComposerLyricist - Shaggy, MainArtist - Sting, MainArtist, ComposerLyricist - DOMINIC MILLER, ComposerLyricist - Sting International, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Eliot Sumner, ComposerLyricist - Ashante Reid, ComposerLyricist

℗ 2018 A&M Records

Albumbeschreibung

Sting und Shaggy: ein gar nicht so überraschendes Tandem. Im Jahre 1979 brachte der Leader der Band Police das Album Reggatta de Blanc heraus. Bereits das zweite Album, das von der jamaikanischen Kultur beeinflusst wurde und im Zuge der Punky-Reggae-Welle herauskam, auf der auch die Briten von The Clash, PIL, Ruts, Madness und sogar Bob Marley höchstpersönlich schwammen. Gordon Summer, immer schon fasziniert von den karibischen Rhythmen, hat sich letztendlich niemals davon losgelöst. Als sein Manager Martin Kierszenbaum, der mit Shaggy zusammenarbeitet, ihm also dessen nächsten Dancehall-Hit vorspielte, machte der Bassist sich von seinem Haus in Malibu aus auf den Weg, um darauf zu singen. Der Jamaikaner und das Ex-Mitglied von The Police verstanden sich so gut, dass auf die Single Don't Make Me Wait sechs Monate später das Album 44/876 folgte. Von Crooked Tree bis hin zu dem Song Dreaming In The USA, der das amerikanische Image wieder neu aufpolieren soll, erschaffen die zwei Kollegen ein erstaunliches Album zwischen Reggae, Dancehall und einprägsamem Pop, ohne dabei jemals lächerlich zu wirken. „Ein Album, das die Welt braucht“, wie Orville Richard Burrell alias Shaggy es selbst ausdrückt… © Charlotte Saintoin/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

The Number of the Beast

Iron Maiden

Mehr auf Qobuz
Von Sting

If It's Love

Sting

If It's Love Sting

My Songs (Deluxe)

Sting

The Soul Cages (Expanded Edition)

Sting

The Very Best Of Sting And The Police

Sting

44/876 (Deluxe)

Sting

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

The Capitol Session '73

Bob Marley & The Wailers

The Capitol Session '73 Bob Marley & The Wailers

Legend – The Best Of Bob Marley & The Wailers

Bob Marley & The Wailers

Exodus

Bob Marley & The Wailers

Exodus Bob Marley & The Wailers

Kaya

Bob Marley & The Wailers

Kaya Bob Marley & The Wailers

Uprising

Bob Marley & The Wailers

Uprising Bob Marley & The Wailers
Panorama-Artikel...
Raus aus der Komfortzone

London zeigt sich nicht gerade von seiner angenehmen Seite: grauer Himmel, Nieselregen. Umso überraschender, dass der Musiker Sting, 66, sonnengebräunt zum Interview in der Union Chapel erscheint. Der Brite ist tiefen­entspannt. Nichts kann ihn aus der Ruhe bringen, wenn er über das Album „44/876“ spricht, das er mit dem Jamaikaner Shaggy aufgenommen hat. Es vereinigt Reggae mit Pop.

Bob Marleys unvollendete Trilogie

Vor genau 40 Jahren erlag Bob Marley in Miami seinem Krebsleiden, ein Jahr nach der Veröffentlichung seines letzten Albums „Uprising“, dem krönenden Abschluss einer politischen Trilogie (mit „Survival“ und „Confrontation“), die er nie vollenden konnte. Rückschau auf den militanten Kurswechsel des jamaikanischen Propheten in seinen drei letzten Lebensjahren.

The Doors, Jim Morrisons Gesangskapelle

Vor 50 Jahren, am 3. Juli 1971, starb Jim Morrison auf mysteriöse Weise in einer Pariser Badewanne und hinterließ seine drei Partner Ray Manzarek, Robby Krieger und John Densmore, die sich sechs Jahre lang unermüdlich bemüht hatten, seine Träume in Musik umzusetzen.

Aktuelles...