Wenn Sie auf Facebook angemeldet sind und diesen Artikel lesen, kann er möglicherweise innerhalb von 10 Sekunden geteilt werden. Diese Einstellung können Sie in Ihren Einstellungen zu externen Diensten ändern.
Viel Spaß beim Lesen! 

Eric Clapton unterm' Weihnachtsbaum

Brauchen Sie noch eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk...?

Von Sandra Zoor | Artikel des Tages | 22. Dezember 2018
Meinung äußern
Qobuz

Könnten wir eine Zeitreise unternehmen und dem 19-jährigen Eric, der gerade die Yardbirds verlassen hat, weil er For Your Love zu poppig fand, erklären, dass er eines Tages ein Weihnachtsalbum aufnehmen würde, so würde er es keine Sekunde glauben und drohen, uns mit der Gitarre zu erschlagen. Sicher, mit 73 Jahren ist Clapton ein ganz anderer. Er hat viele Schicksalsschläge überwunden, wirkt jetzt gelassen und zufrieden und kann endlich die Freuden eines friedlichen Familienlebens genießen. Das heißt, auch Weihnachten am Kamin.

Es ist leicht zu verstehen, dass er mehr als jeder andere das Recht hat, seine Version der Klassiker White Christmas, Silent Night, oder Away In A Manger (Once In Royal David’s City) zu bieten und seltenere Titel hinzu zu fügen wie Sentimental Moments (1955 durch Joan Bennett verewigt), Lonesome Christmas (von Lowell Fulson und später von B.B. King oder Joe Bonamassa neu aufgenommen) oder das von Judy Garland oder Frank Sinatra interpretierte Have Yourself A Merry Little Christmas. Letzteres war auf dem Weihnachtsalbum der Jackson 5 zu hören (als der kleine Michael 12 Jahre alt war) und wurde sogar von Chrissie Hynde mit den Pretenders gesungen...

Auf seinem eigenen Weihnachtsalbum Happy Xmas hat Eric Clapton sogar sein eigenes Weihnachtslied komponiert, For Love On Christmas Day, das in seinem besonderen Stil keineswegs lächerlich klingt. Es passt gut zu Tannenbaum und Girlanden, zumal es natürlich mit einer guten Dosis Blues vom Feinsten „claptonisiert“ wurde. Die einzige Ausnahme, die viele überraschen wird, bleibt die EDM-Version von Jingle Bells, die der Musiker dem DJ Avicii gewidmet hat. Dessen Tod hat ihn aufgrund der Parallelen zu seinen eigenen jungen, selbstzerstörerischen Jahren sehr berührt. Ein zusätzliches Geschenk: der lustige Weihnachtsmann auf dem Cover von Happy Xmas stammt von Clapton (Selbstportrait?). Vielleicht haben Sie jetzt eine Idee für ein erstes Weihnachtsgeschenk…



HÖPREN SIE HAPPY XMAS VON ERIC CLAPTON IM STREAMING AUF QOBUZ


Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Von Ihnen gelesene Artikel