Philippe Zdar, Musik im Herzen

Als wir ihn das letzte Mal sahen, sagte er uns, dass er einmal auf der magischen Insel Ibiza sterben wollte, wenn der Tag gekommen sei. Aber der Tag ist der 19. Juni in Paris, an dem Philippe "Zdar" Cerboneschis Leben endete, plötzlich, im Alter von 52 Jahren, indem er versehentlich aus dem Fenster fiel.

Von Marc Zisman | Video des Tages | 20. Juni 2019
Meinung äußern
Qobuz

Die bessere Hälfte von Motorbass (mit Etienne de Crécy, 1996 auf dem Klassiker des French Touch, Pansoul), von La Funk Mob, dann Cassius (mit Hubert "Boombass" Blanc-Francard)... Zdar, war die Art von Mann, der das Leben und die Musik mit Vergnügen lebte und der in der Lage war, bei den Platten von Branchenstars (Hot Chip, The Rapture, Beastie Boys, Sébastien Tellier, Cat Power, Two Door Cinema Club...) sowie einem ivorischen Reggaeman auszuhelfen, der die Straße hinunter ging und dem er dort seine erste Studiosession anbot.

Zdar, eine wichtige Figur in der internationalen Musikindustrie, hat auch nach 25 Jahren Karriere immer seine Demut und die Freude am Komponieren bewahrt. "Ich versuche ständig, meinen kindlichen Instinkt bei einem Lied zu bewahren. Ich versuche, dies auf allen Platten erneut zu schaffen. Ich helfe Menschen, ihre Teenager-Gefühle wiederzuerlangen", sagte er über seine Arbeit. Nachdem er Anfang der 90er Jahre mit Hip-Hop bei Boombass auf Prose Combat, MC Solaars erstem Album und EPs für James Lavelles Label Mo'Wax begann, bewegte Zdar seinen Partner dazu, sich - in ihrem Projekt Cassius - der House Music zu widmen, ein Vorhaben, das sie zu Stars machte, insbesondere durch die Hits Toop Toop und I Love U So. Gleichzeitig führt er eine Karriere als Produzent für einige der aufregendsten Künstler unserer Zeit: Cat Power, Chromeo, Tiga, Franz Ferdinand, Kanye West, Phoenix, mit denen er 2010 seinen ersten Grammy Award für das Wolfgang Amadeus Phoenix Album gewann. In den letzten Wochen war er gerade dabei, Cassius' neues Album Dreems zu promoten, das am Freitag, den 21. Juni, dem Tag der Musik, erscheinen wird und das den Soundtrack zu einem weniger sonnigen Sommer verspricht...



Um nichts von Qobuz zu verpassen, folgen Sie uns auf Facebook !

Von Ihnen gelesene Artikel