Ähnliche Künstler

Die Alben

16,79 €
11,99 €

Jazz - Erschienen am 5. März 2012 | Jazz Village

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Sélection Les Inrocks - Qobuzissime - Hi-Res Audio - Sélection JAZZ NEWS
6,99 €

Funk - Erschienen am 21. Oktober 2008 | Sandra Nkaké & Vincent Theard

1,69 €

Funk - Erschienen am 22. März 2010 | Cornershop

15,39 €
10,99 €

Soul/Funk/R&B - Erschienen am 15. September 2017 | Jazz Village

Hi-Res Booklet
Die Geisteshaltung entsprang dem Jazz, die Energie eher dem Rock, das Feeling war ziemlich popig und der Groove eindeutig bahnbrechend. Mit ihrem im Jahre 2012 veröffentlichten Nothing For Granted bot Sandra Nkaké eine Legierung, die auf den ersten Blick gezwungen und unnatürlich scheinen mochte, es aber in Wirklichkeit nie war. Die Freiheit einer Stimme, die sich in die hintersten Winkel raffiniert erarbeiteter Soulmelodien schlich, stellte mit den hinausgeschleuderten Worten und den sanften Wendungen auf dieser Platte vor allem einen oft wutschnaubenden Gesang als Motto voran. Fünf Jahre später ändert sie ihre Taktik. Die im Kamerun geborene und zwischen Paris und Yaoundé groß gewordene Sängerin singt auf Tangerine Moon Wishes über ihre Entwurzelung als Frau, als Schwarze, als Bürgerin, die sich nach persönlichem und kollektivem Frieden sehnt. In ihren Kompositionen und in ihrer Wortwahl hört man das perfekte Gleichgewicht zwischen künstlerisch aufgemachten Songs und ihrer sehr wohl bekannten stimmlichen Energie heraus, und das gilt sowohl für die intime als auch die universelle Spielart. Sandra Nkaké scheint hier einen neuen Weg auf musikalisch unberührtem Gebiet gefunden zu haben, der ihr alleine gehört. Eine richtig magische und introspektive Reise, wie sie einem noch nie präsentiert worden ist. © CM/Qobuz

Der Interpret

Sandra Nkaké im Magazin