Ähnliche Künstler

Die Alben

13,49 €

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2004 | Accord

14,99 €
9,99 €

Klassik - Erschienen am 10. November 2017 | Arcana

Hi-Res Booklet
Benedetto Marcello (1686-1739) ist heute in erster Linie als Autor von Il teatro alla moda, einer brillanten und unerbittlichen Satire berühmt, in der die Sittenlosigkeit der damaligen Opernwelt angeprangert wird. Zu seinen Lebzeiten war er jedoch für ein außergewöhnliches, monumentales Werk bekannt: Estro poetico-armonico wurde zwischen 1724 und 1726 in acht Bänden veröffentlicht. Diese Sammlung enthält die ersten fünfzig biblischen Psalmen in Form poetisch-musikalischer „Paraphrasen“. Das Ergebnis war nicht für die Liturgie in der Kirche bestimmt, sondern ein sehr raffiniertes und spirituell inspiriertes Werk für Aufführungen in Hauskapellen oder bei privaten Musikveranstaltungen. Der gelehrte Aspekt war ebenso wichtig: mit Hilfe eines genialen Systems musikalischer Zitate fügte er Melodien aus dem antiken Griechenland oder auch jüdische Hymnen in bestimmte Psalmen ein. In anderen tauchten alte gregorianische Kirchentonarten auf. Goethes Anmerkung zu Estro poetico-armonico „Diese Psalmen wurden auf derart originelle Weise komponiert, dass das Ohr sich zunächst daran gewöhnen muss“ besitzt auch heute noch Gültigkeit, vor allem für Hörer, die eher an Vivaldi oder Händel gewöhnt sind. Während Marcello auf der einen Seite Monteverdis Madrigaltradition seine Reverenz erwies, entwarf er auf der anderen Seite mit melodischen und harmonischen Wendungen, die man eher aus dem 19. Jh. kennt, „futuristische“ Szenarien. Zugleich kultivierte er ein frühzeitiges Interesse für Musikethnologie und entwickelte durch die Aufnahme von Melodien aus der jüdischen Kultur oder aus anderen geographischen und zeitlichen Quellen etwas , das wir heute als Weltmusik bezeichnen. Das Ensemble L’Amoroso lässt diese Wunderwerke mit großer Überzeugung lebendig werden.