Ähnliche Künstler

Die Alben

16,99 €

Rock - Erschienen am 30. März 2012 | Parlophone UK

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
16,99 €

Rock - Erschienen am 2. Juni 2014 | Parlophone UK

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
12,49 €

Pop - Erschienen am 21. September 1992 | Parlophone UK

13,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2009 | Decca

Auf dem Anfang 2009 erschienenen Years of Refusal führt Morrissey die dynamische, aufgedrehte Stimmung seiner vorangegangenen Alben Your Are the Quarry und Ringleader of the Tormentors fort, auch wenn der frühere Frontmann der Smiths kurz vor seinem 50. Lebensjahr steht. Obwohl sein Stimmumfang nicht mehr das ist, was er einmal war, klingt Morrissey auf großen Teilen des Albums gestärkt, besonders in dem wogenden „Something Is Squeezing My Skull“ und dem mitreißenden „I’m Throwing My Arms Around Paris“, Songs, die Mozz' immer wieder intelligenten Texte und die fröhliche, melodramatische Rolle, die er spielt, demonstrieren. Bemerkenswert ist der Auftritt des Punk-Pop-Produzenten Jerry Finn, der vorher bei Quarry das Heft in der Hand hatte und kurz nach Fertigstellung von Refusal starb, was diesem dynamischen Morrissey-Ausflug eine bittere Note verleiht. ~ Eric Schneider
16,99 €

Rock - Erschienen am 5. Februar 2014 | Rhino

33,99 €

Pop - Erschienen am 12. Oktober 2009 | Parlophone UK

13,49 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2006 | Universal Music

11,49 €

Pop - Erschienen am 22. April 2011 | Parlophone UK

14,99 €

Rock - Erschienen am 10. Mai 1993 | Parlophone UK

14,99 €

Rock - Erschienen am 8. April 2013 | Parlophone Records Limited

13,49 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2009 | Universal Music Division Mercury Records

4,99 €

Pop - Erschienen am 27. April 2012 | Parlophone UK

17,49 €
14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 17. November 2017 | BMG Rights Management (UK) Ltd

Hi-Res
World Peace Is None Of Your Business kam mitten im Sommer 2014 heraus und man konnte beruhigt sein, denn im Hinblick auf neue Ideen war Morrissey nun in Schwung wie nie zuvor. Drei Jahre später ändert der ehemalige Sänger von The Smiths seine Taktik mit Low In High School, seinem elften und recht überraschenden Soloalbum. Überraschend vor allem im Hinblick auf den Klang. Die vielseitige Produktionsweise, bei der er alle Varianten von kraftstrotzenden Einlagen eines Bodybuilders bis hin zu einer beinahe akustischen Leier bietet, darf nicht über die Ausdruckskraft zahlreicher Songs hinwegtäuschen. Wie gewöhnlich spielt Moz seine Rolle als menschenfeindlicher Pamphletist auf perfekte Weise und allein schon, wenn man das Cover sieht, versteht man, dass der britische Dandy nicht bereit ist, seine Wut hinunterzuwürgen. Er liebt es, diesen Ärger immer mit einer gehörigen Portion politischer Zweideutigkeit zu garnieren, und diese Kunst beherrscht er wie kein zweiter. Wenn er aber wie auf Home Is a Question Mark oder I Bury The Living Morrissey selbst spielt, und sich in die Klamotten des schrägen Crooners wirft, um eine erbitterte Pose einzunehmen, dann ist er einmalig… Mit jedem neuen Album erinnert uns Morrissey einmal mehr daran, dass es mit den legendären The Smiths aus und vorbei ist und dass er immer noch vor hat, auf ihrem Grabstein herumzutanzen. © MD/Qobuz
13,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 17. November 2017 | BMG Rights Management (UK) Limited

World Peace Is None Of Your Business kam mitten im Sommer 2014 heraus und man konnte beruhigt sein, denn im Hinblick auf neue Ideen war Morrissey nun in Schwung wie nie zuvor. Drei Jahre später ändert der ehemalige Sänger von The Smiths seine Taktik mit Low In High School, seinem elften und recht überraschenden Soloalbum. Überraschend vor allem im Hinblick auf den Klang. Die vielseitige Produktionsweise, bei der er alle Varianten von kraftstrotzenden Einlagen eines Bodybuilders bis hin zu einer beinahe akustischen Leier bietet, darf nicht über die Ausdruckskraft zahlreicher Songs hinwegtäuschen. Wie gewöhnlich spielt Moz seine Rolle als menschenfeindlicher Pamphletist auf perfekte Weise und allein schon, wenn man das Cover sieht, versteht man, dass der britische Dandy nicht bereit ist, seine Wut hinunterzuwürgen. Er liebt es, diesen Ärger immer mit einer gehörigen Portion politischer Zweideutigkeit zu garnieren, und diese Kunst beherrscht er wie kein zweiter. Wenn er aber wie auf Home Is a Question Mark oder I Bury The Living Morrissey selbst spielt, und sich in die Klamotten des schrägen Crooners wirft, um eine erbitterte Pose einzunehmen, dann ist er einmalig… Mit jedem neuen Album erinnert uns Morrissey einmal mehr daran, dass es mit den legendären The Smiths aus und vorbei ist und dass er immer noch vor hat, auf ihrem Grabstein herumzutanzen. © MD/Qobuz
2,29 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 8. November 2017 | BMG Rights Management (UK) Limited